Entwicklung braucht Impulse.

Tunneltechnik

Vorbemerkungen

Die PBF Engineering GmbH befasst sich mit Projekten im Umfeld des maschinellen und konventionellen Tunnelvortriebs. In der Folge können Sie sich an Hand der Verweise (Links) ein Bild vom aktuellen Stand der Technik machen. Obwohl die aufgefühten Links zu Herstellern führen, die wir teilweise zu unseren Kunden zählen dürfen, verweisen wir ausdrücklich darauf, dass die aufgeführten verlinkten Beiträge nicht in der redaktionellen Verantwortung der PBF Engineering GmbH liegen und Ihnen nur die Möglichkeit einer schnellen und umfassenden Information geben sollen.

Linkliste der Hersteller, gelistet entsprechend ihres Markanteils (bei Großmaschinen)

Herrenknecht AG; Mitsubishi Heavy Industries Tunneling Machinery & Geotechnology Co., Ltd.; Kawasaki Group; IHI Group; Hitachi, Ltd.; Robbins Company; Komatsu Ltd.; NFM Technologies; Lovat; WIRTH Maschinen- und Bohrgeräte-Fabrik GmbH

Natürlich gibt es im Umfeld der Hersteller von Maschinen des maschinellen und konventionellen Vortriebes eine Vielzahl von Zulieferen.

Die Leistungen der PBF Engineering GmbH im Berech Tunneltechnik

Die Leistungen der PBF umfassen weitestgehend das Komplett- oder Teil-Engineering der Handling- und Fertigungseinheiten im Umfeld der Projekte. Zu erwähnen sind hier neben der Fördertechnik schlechthin auch Umlaufanlagen zur Herstellung von Tübbingen. Der PBF erarbeitet mit den jeweiligen Kunden die Portierung der grundsätzlichen Verfahrensweisen auch in andere Branchen, greift aber auch z.T. die dort vorhandenen Lösungen auf, um diese in Adaption auch in der Tunneltechnik einsetzbar zu machen. Die PBF ist somit ein hervorragender Engineering-Partner beim branchenübergreifenden Transfer von Know How, dies ausdrücklich unter sehr strikter Berücksichtigung der jeweiligen Vereinbarungen.

Die Mitarbeiter der PBF Engineering GmbH waren während ihrer Tätigkeit bei der Fa. Maschinen- und Stahlbau Dresden, NL der Herrenknecht AG sowie der Herrenknecht AG, an renomierten Projekten beteiligt.

Die Arbeiten umfassten dabei neben Projektleitung und  Konstruktion von Rollmaterial (gleisgebunden und gleisungebunden), TBM-Nachlaufsystemen (Weichen, Nachläufer usw.), Umschlaganlagen (Krane, Tübbing-Greifer und -Vakuumhebegräte, Wendegeräte, Drehscheiben usw.), Umlaufanlagen zur Tübbingherstellung auch die statische und konstruktive Dimensionierung und Entwicklung von Ausrüstungen für die Start- und Ausfahrphasen der TBM (Schildwiegen, Rücksteifkonstruktionen, An- und Ausfahrbrillen und -deckel usw.).

Die Erfahrungen unserer Mitarbeiter und ihre Einstellung bei der Lösung neuer Aufgaben befähigen unsere Firma zunehmend auch heute, die Anforderungen unserer Kunden zur Zufriedenheit zu erfüllen.